Entwicklung

Gluon

Freifunk Rothenburg verwendet Gluon als Firmware auf den Routern. Die Basis hierfür ist OpenWRT. Unter folgendem Link findet ihr die Dateien, die notwendig sind, um die Freifunk Rothenburg Firmware selbst zu kompilieren:

http://www.github.com/freifunkrothenburg

Den Gluon Source Code findet ihr unter folgendem Link: https://github.com/freifunk-gluon/gluon

Um Gluon für eine eigene Community anzupassen, muss lediglich die Datei site.conf entsprechend angepasst werden. Sollen Module hinzugefügt werden, geschieht dies in der Datei site.mk

Eine super Anleitung hierzu gibt es bei Freifunk 3Länder Eck unter folgendem Link: http://freifunk.net/weil-am-rhein/2014/05/07/gluon-kompilieren/

 

Gateway Server

Für Gateway Server 1 kommt ein vserver der Firma netcup zum Einsatz. Der Serverstandort ist Nürnberg. Der Server verfügt über 4 GB RAM und eine Xeon CPU.

Für Gateway Server 2 kommt ein vserver der Firma ServerBiz zum Einsat. Der Serverstandort ist Frankfurt am Main. Der Server verfügt über 2 GB RAM und 2 Prozessorkerne.

Für Gateway Server 3 kommt ein vserver der Firma hetzner zum Einsatz. Der Serverstandort ist Falkenstein. Der Server verfügt über 2 GB RAM und einen Prozessorkern.

 

Zur Anonymisierung wird eine OpenVPN Anbindung an hide.me verwendet, die den Traffic in die Niederlande tunnelt. Wie das Gateway eingerichtet ist, könnt ihr ebenfalls einer Anleitung vom 3 Länder Eck entnehmen. Im Großen und Ganzen entspricht die Konfiguration der Anleitung. Wir werden uns jedoch bemühen die Konfiguration hier detailliert abzubilden.

http://freifunk.net/weil-am-rhein/2014/07/13/internet-gateway-einrichten/