Alle Beiträge von pherrscher

Firmware Update

Es ist mal wieder soweit. Die Freifunk Firmware, also das Betriebssystem mit dem die Freifunk Knoten arbeiten, muss auf den aktuellen Stand gebracht werden. Hierzu werden heute Nacht (zwischen 4 und 5 Uhr) alle Router, bei denen der Autoupdater aktiviert ist, mit der neuen Firmware ausgestattet.

Die wichtigsten Neuerungen in Kurzfassung:

  • Die Verbindung zu den Gateways wird aufgrund einer neuen Verschlüsselungsmethode schneller, d.h. nach dem Update kann ggf. mehr Bandbreite über euren Router laufen (fastd v16)
  • Es wurden einig kleinere Fehler in der Firmware beseitigt
  • 5 Ghz Modelle bieten zusätzlich zur ssid rothenburg.freifunk.net noch die ssid 5 Ghz rothenburg.freifunk.net an, somit ist eine direkte Auswahl des 5 Ghz Bandes möglich
  • Es werden einige neue Routermodelle untersützt, dabei sind sowohl neue Oudoorgeräte (TP-Link CPE210/220/510/520) als auch LTE Router und normale Endgeräte dazu gekommen.
  • Mehr Infos unter http://gluon.readthedocs.org/en/v2014.4/releases/v2014.4.html

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen euch allen ein schönes Fest und ein paar besinnliches Stunden im Kreise eurer Familien.

Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass wir in den letzten Monaten unser Netz ausbauen konnten und nun mit 117 Zugangspunkten bereits zu einem der größeren Freifunknetze in Deutschland gehören, dafür nochmal vielen Dank an alle, die uns unterstützen.

Wir möchten hier die Gelegenheit nutzen, um nochmal auf unsere Spendenkampagne bei Betterplace hinzuweisen, diese findet ihr unter: https://www.betterplace.org/de/projects/14713-freifunk-franken

Frohe Fest!

Spendenaufruf bei Betterplace.org

betterplace_logo_small

Um mit Spenden sicher, geregelt und quittungsfähig umzugehen haben wir eine Kampagne bei Betterplace eingerichtet.

Wofür kann man spenden?

Insgesamt haben wir unter dem Gesamtprojekt Freifunk Franken drei Spendenposten eingefügt.

Der erste Posten bezieht sich auf den Monitoring Server, der gewährleistet, dass unser Freifunk Netz überwacht werden kann. Da die Netzgröße im Moment ständig wächst, war es notwendig das Monitoring auf einen extra Server auszulagern.

Der zweite Posten bezieht sich auf Router Hardware, die wir gerne anschaffen würden, um Lücken zwischen vorhanden Zugangspunkten zu füllen bzw. größere Verbindungsstrecken aufzubauen. Außerdem soll es zukünftig möglich sein auch mal einen Router an gemeinnützige Einrichtungen zu spenden.

Der dritte Posten bezieht sich auf einen weiteren VPN-Tunnel ins Ausland, der zusätzlich zu den zwei vorhandenen nochmals für Ausfallsicherheit und Bandbreite sorgen soll.

Wie funktioniert das?

Da wir noch keine Möglichkeit haben eigene Projekte bei Freifunk Franken einzustellen, hat Freifunk Franken unsere Projekte mit eingestellt. Vielen Dank hierfür!

Schritt1:
Den folgenden Link öffnen:
https://www.betterplace.org/de/projects/14713-freifunk-franken

Schritt2:
Auf der rechten Seite können die verschiedenen Projekte ausgesucht werden. Wenn Sie auf „Alles anzeigen“ klicken (Bild unten) kommen weitere Projekte zur Auswahl. Wählen Sie ein Projekt aus, wenn Sie speziell für Freifunk Rothenburg spenden wollen, dann suchen Sie gezielt nach einem Projekt von Freifunk Rothenburg (z. B. roter Rahmen unten), ansonsten freut sich natürlich auch Freifunk Franken über Unterstützung.

Dann noch „Hiefür Spenden“ auswählen und den Spendenbetrag eingeben.
betterplace_spende

 

 

Netmon Umzug und Update

Heute Abend wurde Netmon, die Monitoring Software von Freifunk Rothenburg, auf einen eigenen Server umgezogen. Deswegen kam es zu einem kurzen Ausfall der Überwachung. Dabei wurde gleichzeitig Netmon auf die akutelle Version gebracht. Zukünftig ist es nun mögliche sich über Router, die Offline sind, per Email benachrichtigen zu lassen, diese Funktion war in der Vorgängerversion leider fehlerhaft.

Update der Routerfirmware

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (14.10. auf 15.10.2014) wird ein Firmwareupdate auf die Router ausgerollt, bei denen das Autoupdate aktiviert ist.
Es handelt sich bei diesem Update nicht um ein vollständiges Update der Firmware, sondern lediglich um ein Update der Einstellungen. Das Update wird dann flächendeckend das Gateway 2 zur Verfügung stellen und somit für Ausfallsicherheit sorgen und zusätzliche Bandbreite für den Internetzugriff bereitstellen.

Eine weitere wichtige Anpassung gibt es im Bereich des Autoupdaters, der zukünftig nicht nur eine stabile Version der Firmware bereitstellen wird, sondern zu Testzwecken auch eine experimentelle Firmware.

Ansonsten gab es bei den Einstellungen kleinere Anpassungen, die unbemerkt bleiben werden, aber eine einfachere Konfiguration ermöglichen.